Floßbau 2020 – „Im Moment ist wenig los. Wir bauen uns trotzdem ein Floß.“

Wer hat sich immer schon vorgestellt, einmal ein Floß selbstzubauen?

Wer will im Kleinen ausprobieren, was bei „Voll die Ruhr“ auch im Großen möglich ist?

Du hast jetzt die Möglichkeit – baue Dir ein Floß und mache mit!

Das diesjährige Motto lautet: „Ohne Floß nix los“.

Die Jugendfestspiele „Voll die Ruhr“ sind zwar auf nächstes Jahr verschoben und das Paddeln auf der Ruhr damit erst wieder am 12. Juni 2021 möglich. Der Floßbauwettbewerb findet jedoch trotzdem statt!

Insbesondere Familien, Vereine, Schulen, Kindergärten, Wohngruppen etc. sind eingeladen, ein eigenes Floß zu bauen und zu gestalten.

Der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wenn es an die Gestaltung geht. Denn eine Jury wird die gebastelten Flöße bewerten und es gibt tolle Preise zu gewinnen.

Die Prämierung der eingesendeten Flöße wird am 6. Juni 2020 bekanntgegeben.

Und so geht es

  • Baue ein Floss entsprechend der Anleitung (siehe Video).
  • Wichtig: Grundmaße DIN A4 (20 x 30 cm).
  • Gestalte das Floß mit Stoffen, Farben, Kleber und Aufbauten nach dem Motto „Ohne Floß nix los“. Welche Materialien ihr verwendet, entscheidet ihr.
  • Macht ein Foto von eurem Floß.
  • Registriere Dich auf der Seite, melde Dich an und lade das Bild hoch.

Einsendeschluss ist der 2. Juni 2020

Die ersten 10 Einsendungen erhalten einen Eisgutschein in Höhe von 20 €. Eine Jury wird die eingesendeten Floßbilder prämieren, die besten fünf gewinnen einen Sachpreis. Das Ergebnis wird am 6. Juni auf der Facebookseite und in den sozialen Auftritten der Stadt Mülheim veröffentlicht.

Teilnahmebedingungen und Datenschutz

Mit der Teilnahme am Floßbau 2020 erklären sich die Teilnehmenden damit einverstanden, dass die eingesendeten Bilder zeitlich und räumlich unbegrenzt für die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Mülheim an der Ruhr genutzt werden dürfen. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Ansprechpartner

Amt für Kinder, Jugend und Schule
Abteilung Jugendarbeit
Am Rathaus 1
45468 Mülheim an der Ruhr
Salvatore Sangiorgio, Telefon 0208 – 77 96 58
Monika Kühner, Telefon 0208 – 455 4512